Energetische Verfahren und Psychosomatik

"Geh du vor", sagt die Seele zum Körper.
"Auf mich hört er nicht. Vielleicht hört er auf dich?!"
"Ich werde krank werden, dann wird er Zeit für dich haben",
sagt der Körper zur Seele.
(Quelle: Ulrich Schaffer)


Die Seele gibt uns viele Hinweise bevor der Körper krank wird – nur leider können wir diese oft nicht wahrnehmen oder unterdrücken sie. So müssen die Probleme auf die körperliche Ebene sinken, um offensichtlich zu werden, z.B. Magenschmerzen, wenn wir etwas nicht „verdauen“ können oder Nierenschmerzen, wenn uns „was an die Nieren“ geht.

Stress, Ängste, Krisen, Erschöpfungszustände, alte Traumen usw. bringen die Lebenskraft von Mensch und Tier aus dem Gleichgewicht. Die Selbstheilungskräfte, die Lebensenergie und die innere Ordnung oder Balance wird gestört, die Eigenregulation des Körpers funktioniert nicht mehr und ein permanentes Fortschreiten von Gesundheitsstörungen ist die Folge.

Das gleiche gilt für unsere Tiere. Sie leben täglich in unserem Energiefeld und orientieren sich an diesem. Sie registrieren und reagieren wie ein Sensor auf unsere unbewußten Signale und somatisieren diese Einflüsse.

Die körperlichen Symptome der Erkrankungen dienen der Seele als Ausdruck und zeigen uns wo die Ursachen dafür liegen, denn:

"...erst erkrankt die Seele und dann der Körper..."







Energetische Verfahren dienen zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzen nicht die Diagnose und Therapie beim Heilpraktiker und Arzt.


› NACH OBEN ‹

Bachblütentherapie, Blutegeltherapie, Sterbebegleitung

Biodynamische Cranio-Sacral-Therapie, Reiki

Energetische Verfahren